Ensem­ble BOU­QUET:  „Vor­stadt­ver­kehr“

Ach­tung: An die­sem Abend fin­den zwei Auf­füh­run­gen statt!

1. Auf­füh­rung:
Sams­tag | 19.6.2021 | 17 Uhr | Ein­lass ab 16 Uhr

2. Auf­füh­rung:
Sams­tag | 19.6.2021 | 20 Uhr | Ein­lass ab 19 Uhr

Dau­er der Auf­füh­run­gen: jeweils eine Stun­de
Ein­tritt jeweils: VVK 14 € / AK 17 € / mit KUKUK 1 €

Die Taxi­fah­re­rin Isa­bel­le hat bis­wei­len einen ein­sa­men Job, vor allem, wenn sie auf Fahr­gäs­te war­tet. Aber sie hat zwei gute Gesprächs­part­ne­rin­nen: ihr Auto Emma und – sich selbst. End­lich taucht ein jun­ger Mann auf, der nach Hau­se möch­te, nur … zu Hau­se, – wo ist das? Er wirkt ver­wirrt, ver­lo­ren und scheint Hil­fe zu brau­chen… von Isa­bel­le, auf die Schnel­le. Doch die muss erst mal raus­krie­gen, wie sie mit die­sem merk­wür­di­gen Typen umge­hen soll.

Mit lie­be­vol­lem Humor greift das Stück spie­le­risch ein erns­tes The­ma auf: den Umgang mit Ver­wirrt­heit. Es spie­gelt dem Publi­kum Ängs­te und Unsi­cher­hei­ten im Kon­takt mit ver­wirr­ten Men­schen und ver­spricht einen zum Nach­den­ken anre­gen­den, aber auch ver­gnüg­li­chen und span­nen­den Thea­ter­abend, der anspricht und berührt zugleich.

Ein 1‑Stun­den-Thea­ter­stück mit Songs – über Ver­gess­lich­keit, Ver­wirrt­heit und ver­rück­te Typen – in Zusam­men­ar­beit des Ensem­ble BOU­QUET mit dem Pies­ber­ger Gesell­schafts­haus im Kastaniengarten 

Buch: Simo­ne Gran­de
Insze­nie­rung: Sig­rid Graf / Ensem­ble BOU­QUET
mit Vio­la Kuch & Micha­el Przewodnik

 

Wei­te­re Auf­füh­run­gen fin­det statt
am 18.6.2021
um 17 und 20 Uhr.

 

Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie sind Abstands­re­geln und Hygie­ne­ge­bo­te ein­zu­hal­ten. Des­halb ist eine Vor­anmel­dung erfor­der­lich, ent­we­der unter info@piesberger-gesellschaftshaus.de oder unter 0541 – 120 88 88. Nen­nen Sie bit­te die Namen, Adres­sen und Tele­fon­num­mern aller, die Sie anmel­den möch­ten!
Ande­ren­falls könn­ten wir Sie lei­der nicht einlassen.

 

 

Geför­dert durch die Stadt Osna­brück und den Ver­kehrs­ver­ein Stadt und Land Osna­brück e.V.