Freitag | 20.5. – Voraufführung
Samstag | 21.5. – PREMIERE
weitere Aufführungen:
Fr, 10.6. | Sa, 11.6. | Fr, 17.6. | Sa, 18.6.
jeweils 19 Uhr

Garderobe 45

eine Ortsbespielung an Originalschauplätzen

Die Stunde Null – Mai 1945. Der 2.Weltkrieg ist vorbei. Für viele beginnt der Kampf ums Überleben. Viele sind heimatlos. Andere versuchen, in den normalen Alltag zurückzukehren, den es nicht gibt.

Am Piesberger Gesellschaftshaus kommen unterschiedliche Menschen zusammen, die Zuflucht suchen und sich organisieren oder Ablenkung genießen und feiern. Ihre Geschichten werden in diesem Theaterstück mit Videoinstallationen, Musik und Tanz im und um das Gesellschaftshaus herum erzählt.

Wie bereits in der Produktion „STEINwalzer“ bilden Erzählungen von Zeitzeugen die Ausgangssituation dieses multimedialen Theaterstücks.

mit Tine Schoch, Sissi Zängerle, Konrad Haller, Ralf Siebenand sowie vielen Amateuren
Videoinstallationen: Theo van Delft
Buch und Regie: Katrin Orth


Einen guten Einblick in die Produktion gibt der Blog
Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Das schon bei der Premiere umjubelte soziokulturelle Theaterprojekt endete mit ausverkauften Aufführungen und tosendem Applaus!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen auf und hinter der Bühne Aktiven und ganz besonders bei den Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die durch ihre Berichte diese theatrale Umsetzung ermöglicht haben.

mehr



Garderobe 45 setzt die Geschichte des STEINwalzers fort.
2013 wurde in der Produktion STEINwalzer die Zeit der Zwangsarbeit am Piesberg thematisiert.

Download

Broschüre STEINwalzer
Dateigröße: 3 MB